TERMINE:

 

05.09.17

Elternabend Stufe II

 

12.09.17

Elternabend Stufe I

 

18.09.17

Start der AG's/Lernstudio

 

27.09.17

Wandertag (alle Klassen)

 

28.09.17

Elterncafé (15-17 Uhr)

 

03.10.17

Feiertag

(Tag der deutschen Einheit)

 

05.10.17

Monatsfeier

von 11.40-12.20 Uhr

in der Turnhalle

 

06.10.17

Herbstferien nach der

3. Stunde (10.40Uhr)

 

23.10.17

Erster Schultag nach den Ferien

 

24.10.17

Start Projektnachmittag Stufe I

 

30.10.17

Pädagogischer Tag >>> unterrichtsfrei! <<<

 

31.10.17

Feiertag (Reformationstag)

 

15.11.17

Stufe II: Besuch des Weihnachtsmärchens im Staatstheater

 

23.11.17

Knusperhäuschen/Elterncafé

Rote Rübe

 

29.11.17

Mitgliederversammlung Förderverein

 

08.12.17

Vorlesewettbewerb Stufe II

 

21.12.17

Monatsfeier

von 11.40-12.20 Uhr

in der Turnhalle

 

22.12.17

Weihnachtsferien nach der 3. Stunde (10.40 Uhr)

 

15.01.17

Erster Schultag nach den Ferien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschichten der Kinder

Täglich schreiben unsere Kinder hier in der Schule tolle Geschichten. Hier wollen wir Ihnen einmal einige davon vorstellen:

 

 

Meine Schummel-Herbstferiengeschichte


Wir waren wandern und sind mit einer alten Minenbahn runter gefahren in eine Mine rein. Und haben alte Vasen gefunden und Zeichen an der Wand gesehen. Dann sind wir weiter gefahren und haben zwei Löwen gesehen. Hinter den zwei Löwen stand ein Thron. Auf dem Thron saß ein Skelett und zwei Wachen waren auch Skelette mit Schleim.

Der König hat plötzlich angefangen zu sprechen und hat die Toten erweckt. Sie sind mit grünem und rotem Gift auf uns zu gekommen. Wir sind weg gerannt und auf dem Weg zum Minenwagen haben wir uns als Figuren hingestellt.

Dann passierte etwas Seltsames: Aus der Wand kam ein Sack. In dem Sack war eine Mumie. Die Mumie hatte grüne Augen. Sie hat die Skelette mit dem grünen Gift still gestellt. In dem Sack war noch eine Mumie. Sie hatte rote Augen.

Sie hat die Skelette mit dem roten Gift in Stillstand versetzt. Dann kamen Geister hinter dem Thron hervor. Sie haben uns angegriffen. Meinen Vater haben sie gekriegt. Aber der Sack hat meinen Vater unter dem Gewand hervor geholt und ich war froh, dass mein Papa wieder bei uns war.

Aber was war mit den anderen Geistern los? Das hat der Sack auch noch gemacht. Dann konnten wir endlich zu unserem Minenwagen. Auf dem Weg haben wir noch eine Vase voller Diamanten gefunden. Dann sind wir in den Minenwagen eingestiegen und wir wollten hoch fahren, aber es ging nicht. Ich habe zwei Diamanten unter die Räder gelegt und wir konnten hochfahren und sind dann von dem Berg abgestiegen. 

 

von Keno (Möwen)

 

 


Zähne

 

 

Es war ein mal ein fröhlicher Zahn im Kiefer von dem 6-jährigen Jonas. Dieser Zahn wackelte nach 1 Monat. Nach 3 Monaten drückte ihn der neue Zahn raus. 3 Tage danach fiel er raus, und kam in die Zahndose. Dort spielte er mit 2 anderen Zähnen. Er konnte sich vom kauen erholen. Der neue Zahn musste seine Arbeit anfangen. Ganze 64 Jahre. Er kaute, und er biss. Und ihm gefiel seine Arbeit. Er wahr sehr sehr fröhlich.

The End.

 

 

 

Von Elias (Möwen)

 


Aliot das Alien

 

Es war einmal ein Alien das hieß Aliot. Es kam vom Planeten Endor.

Es hatte Karies. Auf Endor gab es keine Zahnärzte. Deswegen

kam es mit einem ferngesteuerten Ufo zu Erde. Es landete

mitten in der Aue. Dann suchte es ganz Kassel ab. Bis es einen

Zahnarzt fand. Zum Glück konnte es deutsch. Der Zahnarzt

hat sich ganz schön erschrocken, aber er machte es trotzdem.

Glücklich und ohne Schmerzen flog er wieder nach Endo.r

Dort machte er eine Zahnarztpraxis auf. Alle Außerirdischen

kamen zu ihm. Bald fand er noch ganz viele Assistenten dann gehörte seine Praxis schon zu den besten

Sachen in ganz Endor. Plötzlich gab es schon 6 Zahnartztpraxisen.

Schon nach 1 Monat und 4 Tagen war Endor

ein Zahnartztplanet.

Endlich gab es auch noch Zahnbürsten.

 

 

Ende.

 

von Emil (Möwen)

 


Zahn in der Mühle

 

Es war einmal ein Eckzahn. Er war in einem Mund von

einem Müller. Der Müller bekommt am Tag einen

Sack Korn. Und eines Tages geschah ein Wunder. Erst

war ein Erdbeben und als er einen Sack Korn in die Mühle schüttelte flog der Eckzahn in die Mühle. Der Müller kannte eine Zahnfee die die Zähne zermahlt und den Zahnstaub in einen kleinen Beutel tat. Sie gab ihm einen Kuss und er hatte einen Wunsch frei. Er wünschte sich, dass er reich würde und freute sich sehr über den Reichtum.

Er kaufte sich ein Kabrio und ein Haus mit Garten.

Er heiratet und sie bekamen 3 Kinder, Moritz, Maja und Niklas und sie sind sehr glücklich und dann ging Moritz in die Schule. Jetzt ist er in der zweiten Klasse und er hatte mindestens schon 8 Zähne draußen. Im Jahr 2013 hat Maja schon 3 Wackelzähne, einer war schon draußen. Gleichzeitig geht Maja im Jahr 2013 in die Schule wo auch Moritz hin ging. In diesem Jahr ging er in die zweite Stufe, sie ging erst in die erste Stufe und Niklas geht erst in 3 Jahren in die Schule. Jetzt geht er erst in den Kindergarten !!

 

 

 

ENDE von Moritz (Möwen)

 


Der Zahn im Weltall

 

Der Zahn ist ins Weltall geflogen und hat dort ein Alien getroffen. Das Alien hat gesagt : „Komm mit zu den Anderen und die zeigen dir wie Plomben und Karies aussehen“. Dann hatte ich Angst. Dann haben die gesagt: „Wir machen das nicht bei dir. Wir zeigen es dir nur.“ Danach legten sie den Zahn weg. Dann kam die Katze und fraß den Zahn weg.

 

Ende Von Karina(Möwen)

 

 

Die Zähne können wackeln und wenn die Zähne nicht geputzt werden bekommen sie Löcher.

Dann muss man zum Zahnarzt.

 

 

Von Amelie (Möwen)