19.05.2017

Sport- und Spielfest

25.05./26.05.2017

Himmelfahrt/Beweglicher Ferientag

05.06.2017

Pfingstmontag

08.06.2017

Projektfest

15.06./16.06.2017

Fronleichnam/Beweglicher Ferientag

26.06. - 28.06.2017

Klassenfahrt Stufe 2

29.06.2017

Monatsfeier (5. Stunde)

30.06.2017

Zeugnisausgabe und Ferien nach der 3. Stunde

03.07. - 11.08.2017

Sommerferien

14.08.2017

1. Schultag

15.08.2017

Einschulung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Materialien

Materialien in der Stufe I:

 In der Stufe I werden verschiedene Materialien zum individuellen Arbeiten verwendet. Es wird darauf Wert gelegt, dass die Kinder möglichst viel handlungsorientiert arbeiten und die Unterrichtsinhalte sich zum Teil praktisch erfahrend selbst erarbeiten. Der individuelle Lernstand der Kinder wird bei der Auswahl der Materialien berücksichtigt. Nicht alle Kinder haben die gleichen Materialien.

Verwendet werden unter anderem:

Matherad 1 und 2, Konfetti 1, Zebra 1/2 Arbeitsheft Sprache, Lies mal- Hefte, Kieler Leseaufbau, „Mimi“, selbst zusammengestellte Themenmappen zur Vertiefung einzelner Arbeitsinhalte in Mathematik und Deutsch, Themenwerkstätten, differenzierte Lesetexte,

Nikitin-Material, Montessori-Materialien, verschiedene Materialien zur praktischen Übung in Mathematik und Deutsch, div. Motorikübungsmaterialen, Kinderbücher, Spiele, Puzzle,…

 

Matherad (Mathematikkonzept)

In einem individuellen Mathematikunterricht muss die Lehrperson Vertrauen in die Kinder setzen, dass sie die geforderten Mathematikkompetenzen in ihrem Tempo und auf ihrem Weg erreichen. Zu ihren Aufgaben gehört außerdem den Überblick über den Lernstand jedes Kindes zu behalten, bei Bedarf zielgerichtete Impulse zu geben oder zusätzliche Übungsmaterialien bereit zu stellen. Den Kindern sollten Lernziele und –wege deutlich gemacht werden und man sollte durch kooperative Arbeitsformen das problemlösende Denken, das Argumentieren und Mathematisieren trainieren.

Das von uns verwendete Lernmaterial „Matherad“ ist besonders konzipiert für das Mathematiklernen in jahrgangsgemischten Lerngruppen. Es beinhaltet alle Anforderungen der Bildungsstandards und Lehrpläne in einer klar strukturierten, vorbereiteten Lernumgebung.

„Alle Kinder bringen unterschiedliche Voraussetzungen und Neigungen mit, die dazu führen, dass jedes Kind unterschiedlich viel Zeit benötigt, um Mathematikkompetenzen zu erwer­ben. Sofern der Unterricht darauf ausgerichtet ist, mit allen Kindern gleichzeitig einen bestimmten Stoff ab­zuarbeiten, kann dies zu Über- und Unterforderungen führen. Das Matherad hingegen nimmt die Unterschie­de der Kinder ernst und berücksichtigt diese, wodurch Unter- und Überforderungen minimiert und die Kinder motiviert werden, ihre Mathematikkompetenzen in ihrer individuellen Geschwindigkeit zu erweitern. So werden Warteschleifen, in denen immer wieder ähn­liche Aufgabentypen einer Rechenart gerechnet wer­den müssen, vermieden. Dabei setzt das Konzept auf häufige Erfolgserlebnisse für die Kinder. Es wird stets Wert darauf gelegt, dass Kinder nicht für sich Aufga­ben abarbeiteten, sondern dass dies im Austausch oder gemeinsam mit anderen Kindern geschieht, da nur so Mathematiklernen erfolgen kann. Soziales und koope­ratives Lernen – mit- und voneinander lernen – ist so­mit ein wichtiger Bestandteil dieses Konzeptes.

Aber auch die Eigenverantwortung und Selbstständig­keit der Kinder spielen im Mathematikunterricht mit dem Matherad eine wichtige Rolle. Die Kinder lernen vom ersten Schultag an, verantwortlich für ihr Lernen zu sein, sich zu organisieren und zu orientieren, die ei­gene Leistung einzuschätzen, sich Hilfe zu holen und sich auszutauschen.“ (Lehrerkommentar zum Matherad 1, Klett-Verlag)

 

Die Kinder arbeiten bei dem Konzept „Matherad“ an ihren individuellen Inhaltlichen Themen. Praktische Übungsformen werden zwischendurch in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit durchgeführt. Lernpartner werden dabei gefunden, indem auf einem, sich im Klassenraum befindlichen, großen Matherad mit Namensmagneten markiert ist, in welchem Themenschwerpunkt sich die einzelnen Kinder befinden. Durch dieses große Matherad wird den Kindern außerdem der inhaltliche Überblick über das Schuljahr visualisiert. Sie können den Umfang der Inhalte besser abschätzen. Innerhalb der Themengebiete gibt es des Weiteren eine Selbsteinschätzung der Kinder bezüglich ihres Könnens, eine Lernzielkontrolle und zielgerichtete Übungsmaterialien zur Förderung. Besondere Inhaltsschwerpunkte wie z.B. Sachrechnen oder Geometrie werden in gemeinsamen Themenexkursionen gemeinschaftlich behandelt.

 

Materialien in Stufe II

In der Stufe II werden verschiedene Materialien zum individuellen Arbeiten verwendet. Es wird darauf Wert gelegt, dass die Kinder möglichst viel handlungsorientiert arbeiten und die Unterrichtsinhalte sich zum Teil praktisch erfahrend selbst erarbeiten. Materialien, die die verschiedenen Kompetenzen der Kinder fördern stehen im Vordergrund. Der individuelle Lernstand der Kinder wird bei der Auswahl der Materialien berücksichtigt. Nicht alle Kinder haben die gleichen Materialien.

Verwendet werden unter anderem:

Matherad 3 und 4, Mein Rechtschreibheft 3/4, Lesekartei „Lieber Lesen“, Blitzrechnen, selbst zusammengestellte Themenmappen zur Vertiefung einzelner Arbeitsinhalte in Mathematik und Deutsch, Themenwerkstätten, differenzierte Lesetexte,

Montessori-Materialien, verschiedene Materialien zur praktischen Übung in Mathematik und Deutsch, Sachbücher, Kinderbücher, Spiele, Puzzle,…