Häusliche Übung

An unserem Ganztagsstandort sind über 90 % in ganztägiger Betreuung - manche Kinder bis um 17.00 Uhr.

Aus diesem Grund sind Hausaufgaben an unserem Standort weitgehend als Lernzeiten (Individuelle Lernzeit) in den Unterrichtstag integriert. Den Kindern bleibt dann genügend Zeit für eigene Freizeitaktivitäten außerhalb der Schule bzw. in der Schule (Hort). Auch Eltern profitieren, denn die Aufgaben werden weitestgehend erledigt.

So sind vielfältige Übungsphasen in den Tagesrhythmus eingebunden und die klassischen Hausaufgaben werden in der Regel zu Schulaufgaben. Im Rahmen der Individualisierung des Unterrichts, in dem Zeit besteht, sich Themen und Inhalten differenzierter zu nähern, werden Hausaufgaben zu einem Teil des regulären Unterrichtstages. Üben, Vertiefen, Übertragen, Recherchieren und Anwenden werden zu Teilen von Lernsituationen, die insgesamt mehr Zeit bieten. Durch die Doppelsteckung mit BezugserzieherInnen in der Individuellen Lernzeit bleibt viel Raum, um die Kinder individuell zu fördern und zum Beispiel am Wochenplan weiterarbeiten zu lassen.